Rezepte

Quinoa-Amaranth-Müsli mit Zitronenquark

Für ca. 500 g Müsli

  • 2-3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosfett
  • 150 g gepuffter Quinoa
  • 100 g Amaranth
  • 50 g Mandelsplitter
  • 40 g Leinsamen
  • 2-3 EL Chiasamen
  • 3 EL weißer Sesam
  • 1-2 TL Zimt
  • 50 g getrocknete Pflaumen
  • 2 EL getrocknete Sauerkirschen
  • 2 EL Rosinen

Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Den Agavendicksaft mit dem Kokosfett in einem kleinen Topf bei geringer Hitze zerlassen.  Quinoa, Amaranth und Mandelsplitter, Leinsamen, Chiasamen und Sesam auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Den Zimt darüberstreuen und alles gut mit einem Löffel auf dem Blech vermengen. Das Blech in den Backofen geben und ca. 15-20 Minuten goldbraun rösten, dabei gelegentlich wenden.  Das Blech herausnehmen und das Backpapier samt Müsli herunterziehen und abkühlen lassen. Die Pflaumen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den anderen Trockenfrüchten auf das Müsli geben und vermengen.

Für den Zitronenquark 2-3 EL Quark mit 1/2 TL Zitronenabrieb vermengen und in ein Schraubglas geben. Dann ca. 80 g Quinoa-Amaranth-Müsli auf den Quark geben. Perfekt dazu schmecken als Topping frische Beeren nach Wahl.

Tipp: Für mehr Farbe kann man essbaren Blumenblätter in das Müsli geben. Sieht schön aus und schmeckt lecker!

Quinoa-Amaranth-Müsli Quinoa-Amaranth-Müsli Quinoa-Amaranth-Müsli DSC_3313 Quinoa-Amaranth-Müsli