Rezepte

Hummus mit karamellisierter Rote Bete und Pinienkernen

Für 1 Portion

Für das Dressing

  • 150 g Hummus (Aus dem Kühlregal oder s.h. Rezept unten)
  • 2-3 kleine Rote Bete, geschält und geviertelt
  •  ½ TL Kreuzkümmel
  •  ½ TL Zimt
  •  ½ TL Koriandersamen (grob zerstoßen)
  •  1 EL Ahornsirup
  •  3 EL Olivenöl
  •  1 EL Pinienkerne
  •  2-3 Zweige frische Kräuter nach Wahl, abgezupft und grob gehackt
  •  Frisch gepresster Zitronensaft je nach Belieben
  •  Salz
  •  Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Hummus zum Selbermachen:

  • 150 g Kichererbsen, getrocknet
  • 1/2 TL Backnatron
  • 120 g Tahini
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • ca. 50 ml eiskaltes Wasser

Für den Hummus 150 g getrocknete Kichererbsen über Nacht in kaltes Wasser einlegen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Kichererbsen waschen. Die Kichererbsen in einen Topf geben und mit der doppelten Menge an Wasser bedecken. Backnatron zugeben und aufkochen lassen. Die Kichererbsen ca. 40 Min. köcheln lassen, bis diese sehr weich sind und sich gut zerdrücken lassen. Zwischendurch immer den Schaum abgießen. Die Kichererbsen abgießen und in einer Küchenmaschine cremig pürieren (alternativ mit dem Stabmixer pürieren). Während dem Pürieren Tahini, Zitronensaft, Knoblauch und Salz hinzufügen. Zum Schluss das Wasser unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Den Ofen auf ca. 200 °C vorheizen,

Für das Topping die Rote Bete auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Gewürze und das Öl darauf verteilen und alles gut vermengen. Die Rote Bete im Ofen 15-20 Min. bissfest karamellisieren lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.

Den Hummus in ein Schraubglas schichten, die Rote Bete darübergeben und zum Schluss die Pinienkerne und die frischen Kräuter darauf verteilen. Das Glas gut verschließen, kühl lagern und innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen. Vor dem Verzehr frühzeitig aus dem Kühlschrank holen.

Tipp: Von Hummus kann man nie genug bekommen, also wenn man sich die Arbeit macht, lohnt es sich direkt die doppelte Menge zu machen, denn leckere Toppings, die einen glücklich und satt machen gibt es genügend.

Doppel-Rote-Bete.Hummus
unbenannt-5
unbenannt-4-2

Drucken / PDF