Rezepte

Kaspressknödel mit Kräuter-Öl, Nusskrokant und Rote-Rettich-Kresse

Für 4 Personen

Für die Kaspressknödel:

  • 500 g Kartoffeln
  • 250 g Topfen (Quark)
  • 300 g Käse (wahlweise Emmenthaler, Bergkäse, Comté)
  • 1 Zwiebel
  • 4-6 EL Mehl
  • Öl und etwas Butter zum Ausbacken
  • Salz

Für das Kräuteröl:

  • 1 Hand voll Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Mayoran)
  • ca. 50 ml Öl (alternativ zerlassene Butter)

Für das Nuss-Krokant:

  • 1 Hand voll Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse)
  • 1 EL Honig

Die Kartoffeln garkochen, abkühlen lassen und pellen solange sie nach lauwarm sind. Die Kartoffeln reiben oder durch eine Presse durchdrücken. Nachdem die Kartoffeln komplett ausgekühlt sind den Quark zugeben. Käse reiben und ebenfalls in die Schüssel geben. Dann die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und zur Kartoffelmasse geben. Das Mehl unterrühren und alles gut mit den Händen zu einer Teigmasse verkneten. Hände anfeuchten und daraus kleine Knödel formen. In einer Pfanne das Öl und die Butter erhitzen und die Knödel darin goldbraun backen.

Für das Kräuteröl die Kräuter gut abbrausen, abzupfen und fein hacken. Mit dem Öl vermengen oder je nach Belieben pürieren.

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anbacken, den Honig zugeben und kurz karamellisieren lassen.

Das Öl und die Nüsse auf die Knödel geben und mit Kresse servieren.

Tipp: Leckere Schmelzzwiebeln runden das Ganze geschmacklich noch ab!